Sie sind nicht angemeldet.

  • »Dr Schorni« ist männlich

Beiträge: 1 184

Registrierungsdatum: 19. November 2014

Herkunft (Bundesland): Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

21

Freitag, 26. Mai 2017, 16:39


KK Vergiss NIE:

ICH bin von den Guten....


...DER BESTE! :pinch:

  • »Schloti« ist männlich

Beiträge: 622

Registrierungsdatum: 10. Februar 2012

Herkunft (Bundesland): Bayern

Beruf: MIB

  • Nachricht senden

22

Freitag, 26. Mai 2017, 19:32

Das Abgasrohr der Ölheizung ist zu überprüfen und im Bedarfsfall zu reinigen- ist mal das eine.
Daß das hier, zumindest moralisch , nicht gerade opti gelaufen ist , sehe ich auch so. ( Kollege hat für die Arbeiten an nem Ölzentralheizungsschornstein mit Messung u. Abgaswege stolze Preise. Ich würde hier auf ca. 65 kommen).
Wenn schon in einem Arbeitsgang Feuerstättenschau und freie Tätigkeiten gehe ich anders vor. Gibt keine ( fast) Beschwerden.
Allerdings:
Gebühr für Bescheid fehlt!
Widerspruch an Ihn? Ich weiss ja nicht wie es in anderen Bundesländern ausschaut, aber bei uns geht das nur über das VG.
Wiederspruchshinweis auf der Rechnung ??? Wie das???
Würde mich schon interessieren was der Kollege so dazu sagt.
So anonymisiert ist die Rechnung ja auch nicht. Dem aufmerksamen Leser fällt da schon was auf.
Schloti
Feger aus Berufung

Beiträge: 550

Registrierungsdatum: 28. Februar 2016

Herkunft (Bundesland): Nordrhein-Westfalen

  • Nachricht senden

23

Freitag, 26. Mai 2017, 19:51

Gebühr für Bescheid fehlt!
Danke!
Wusst ich doch dass 35€ für ne Feuerstättenschau zu billig ist! :love:
das Gegenüber hat meist keine Ahnung um was es geht, will es nicht verstehen, ist definitiv DUMM oder hat eine blaue Latzhose an.

  • »Dr Schorni« ist männlich

Beiträge: 1 184

Registrierungsdatum: 19. November 2014

Herkunft (Bundesland): Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

24

Freitag, 26. Mai 2017, 20:46


@ Schloti

Danke, ich geh nächste Woche zum Augenarzt!


"Welche Buchstaben Herr Doktor? Und welche WAND? Aber Ihre Helferin daneben hat 345 süße Sommersprossen um die Nase...." :wacko: :D


ach ist DAS schöööööön

YOU MADE MY DAY ! :bitte:

  • »mannebk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 28. Januar 2009

Herkunft (Bundesland): Baden-Württemberg

Beruf: Mädchen für alles *g*

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 28. Mai 2017, 20:06

Zitat

Aber ne, Mister Schwierig hat damals schon gestänkert, und tut es nun weiterhin.

Aber
hätten Sie sich wenigstens 5 Minuten mit dem beschäftigt, was Sie
verurteilen, wüssten Sie, dass man aus sonem Kehrbezirk 130.000-150.000?
ziehen kann, mehr ist schlicht nicht drin, aber nach Ihrer tollen
Rechnung, verdreifachen wir dies ja auf magische weise, und holen da
jedes Jahr ~500.000? raus
Also den Trick, müssen Sie mir erklären.

Ach ja, ich bin Meister Schwirig, undankbar, und auch noch inkompetent.
Daher weise ich dir jetzt an Hand deiner eigenen Zahlen nach, das ein
Schornie nicht mehr als 2 Monate im Jahr arbeiten muss um sein
Jahresgehalt einzufahren.

Sagen wir, er ist 20 Mintuen vor Ort (großzügig wie ich bin, bei mir war er schneller)

Kosten tut das 121 Euro inkl. Steuer. (anscheinend müsste es ja sogar noch 35€ für den Bescheid teurer sein)
120.000 kannst nidrig berechnet aus nem Kehrbezirk quetschen.

Obiges ergibt 1.000 Besuche meiner Art. a 20 Minuten also 20.000 Minuten Arbietszeit.

Laut Finanzamt hat der Monat durchschnittlich 4,33 Arbeitswochen a 5 Tagen und 8 h

2 Monate haben also 20.784 Arbeitsminuten und ein Feger hat für 20.000 Mintuen Arbeit in seinem Kehrbezirk.

ALTER,
wenn ich meinen Jahreslohn in 2 Monaten einfahen könnte, ich würd
meinen Kunden zu Füßen liegen und alles tun, selbst zwei weitere Monate
kostenlos arbeiten, damit diese Kunden glücklich sind und niemals auf
die Idee kommen, das ich sie übers Ohr haue oder nach Strich und Faden
abziehe.

Jaja, ich weiß, ich hab die Wegezeiten unterschlagen.
Nen Kehrbezirkt liegt ja auch so weit auseinander. Man muss bei jedem
Kunden von einem Ende ans andere Ende fahren. Darum läuft meiner hier
auch immer von Haus zu Haus. Sein Kehrbezirk scheint 2 Straßen zu
umfassen. Ich hab meine 18 Minuten aufgerundet, da in den fehlenden 2
Minuten er beim nächsten Kunden ist, wo das von vorn los geht.

Und hätte er mir fürs Herlatschen vom Nachbarhaus noch ne Anfahrt berechnet, würd ich ihne direkt wegen Betruges anzeigen.

Ich
undankbarer, schwieiger Arschlochkunden habe meinen lieben BSM sogar
damit beauftragt bei mir zu kehren, nachdem das Monopol gefallen war.
Ich muss wirklich schwirig und undankbar sein.

Ja ich hab auch
den Text inzwischen auf der Rechnung gefunden. Zum Glück hats mir jetzt
so den Hut gelupft, das ich den ganz sicher nicht mehr brauchen werde.
Die Tage schreibe ich noch der Innung und dem Landratsamt, mit ner langen Liste an
nachweisbaren Mängeln und das er jetzt Hausverbot bei mir hat. Mir egal
wer sonst kommt, um die Anlage auszutragen, aber der kommt hier nicht
nochmal rein.


Zu den Fragen vom Dr Schornie:

Bei mir
ists nen Din A5 Zettel, der kommentarlos an der Haustüre klebt. An
Kontakte steht ne Tel Nr. drauf auf der man nen AB erreicht, der nach
meinen Erfahrungen jedoch nicht abgehört wird.

Vor 4 Jahren stand seine Beauftragte ganz ohne Vorankündigung vor der Türe und hat meine damals noch nicht deutsch sprechende Mieterein so bedrängt, das diese sie in den Heizungskeller geführt hat und dann Bar aus ihrer Haushaltskasse die Rechnung begleichen musste.

Die letzten male
waren seine Tocher hier, nachdem er sich nicht mehr in den Ort getraut
hat. Der hochkommpetente Meister hat schließlich nen Haus abgefacketl
beim Schornstein ausbrennen. Ob sie auch Meister ist, k.a. auf alle
Fälle hab ich div. Unterschriften für Bar entgegengenommene Zahlungen im
Hauskontoordner.


Vor Jahren wollte ich mal, das er
vorbeikommt um meinen geplanten Pelletofen zu besprechen. 4x Kontakt (mail und tel),
Unterlagen (Hauspläne und die Datenblätter zum Ofen) gemailt, er ist nie
aufgetaucht, hat sich mal per mail gemeldet, ich solle ihn zwegs Termin anrufen, hab ihm wieder auf den AB gequatscht, da nicht erreicht, kein Rückruf, ist wohl zu teuer, Tochter beim nächsten Termin befragt, sie meinte das müsse
ihr Vater machen.... Ganz ehrlich, nur wegene einem extern am Haus zu
montierenden VA Kamin son aufwasch? Mein Thread hier ist nachlesbar, ich
wollte mir mit dem Rohr nur nicht die Ideen für den Wintergarten
versemmeln. Ist jetzt eh gestorben.


Dieses mal er selbst, das
erstes mal wieder nach vielen Jahren, mit ner Azubine im Schlepptau.
Die hat mein Kamin so gekehrt das er immer noch dreckig ist, vor dem
Türle siehts aus wie Sau, von mir wolte Sie nen Eimer um den Dreck zu
entsorgen, mal ehrlich, den hätte sie dabeihaben müssen. Kanns ja gern
in meine Mülltonne kloppen aber mich nach nem Eimer rumkommandieren? Er
hat gemessen.... Das Messloch ist immer noch offen. In das Rohr vom
Brenner hat er nicht mal reingeschaut.

Meine Wohnung betreten und
den Kamin geprüft? Fehlanzeige. Macht ja auch bei ner Heizung die den
Kamin bei 8h Dauerfeuer nicht auf über 80°C bringt (ich habs beim
Poolfüllen vor 2 Jahren mal ausprobiert) und ner verbauten
Schamott-Röhre nicht wirklich Sinn. Da ist die Vorschrift daneben. Ich
würd ihm was husten. Meine Privaträumlichkeiten gehen den nen Dreck an.
Dann soll er sich das Rohr von innen mit ner Kammera ansehen, das
bezahle ich auch gern, wenn ers denn macht und die Stundensätze in nem
vernünftigen Rahmen sind.

121 Euro für 0,33h sind jedoch nicht im Rahmen. Mein Rechstanwalt nimt weniger und der ist Dr. Prof. sonstirgendwas.

Außerdem
müsste er ja da auch in die Wohnung vom Mieter, und auf den Dachboden
und natürlich geht der Kamin auch auf dem Dach weiter.... lol Um die
obere Wartungsklappe zu sehen, müsste man in den Dachstuhl krabbeln. Ich
glaub die ist seit 1979 nicht mehr geöffnet worden.



Und
was die WP angeht. Wir heizen jetzt schon 2 Zimer mit 2 Daikin R32 (das
ist das Kältemittel) Luft-Luft Anlagen. Ich hab die vor nen paar Jahren
direkt aus Japan importiert und war der erste in Deutschland der eine
R32 im Hausbereich eingebaut hatte. Die ganzen Kältefreakts kannten
damals R32 noch nicht mal. Ich musste mir Füllgas und das Werkzeug zur
Inbetriebnahme ebenfalls aus Japan bestellen.

Diese Anlagen haben
in den letzten Jahren laut meinem Log einen COP von 6 komma nochwas. Ja da ist heizen mit Öl
teurer als mit der WP, selbst bei echten 100% Wirkungsgrad (nein ich
meine nicht die vom Heizerhandwerk erfundenen 107% von ner Brennwert
Heizung, die auch keine echten 100% erreicht. Wenn man Mist zu 100%
erklärt sind 107% nicht beeindruckend) vom Öl und 28ct/kw ist es mit nem
Ölbrenner noch teurer als die WP. Ja selbst mit Klimatisierung im
Sommer ist mein Ölbedarf in KW um mehr als das 5fache gesunken als ich
"mehr" auf der Stromrechnung hab.

Außerdem hab ich hier im Haus
selten mehr als 40°C Vorlaufteperatur. Das ist nen 1978er Haus mit
aktuell rund 250m² (exklusiv der 2 Daiking befeuerten Räume) beheizt.
Einen Teil davon rund ums Jahr und wir brauchen alle 2 Jahre 4200L
Heizöl. give or take a bit. Ja die Einblasdämmung des Daches hat sich
schon gelohnt, und das der Erbauer anno 78 schon 36er Hohlblockziegel
verwendet hat und die Heizkörper einfach 4x größer genommen hat als vom
Ingenieur errechnet, das bringt schon ne Menge wenns um
niedrigtemperaturheizungen geht.

Und jeden Boden, den ich in den letzten 10 Jahren mit
neuen Belägen versehen habe, hab ich mit ner
Fußbodenheizung ausgestattet und dafür die Radiatoren entsorgt oder
reduziert... Die FBH läuft für den Keller das Jahr über mit 28°C Vorlauf
und im Winter für alles. In den betroffenen Räumen reicht das so auch
im Winter rum.

Ich brauch fürs Haus also so ungefähr 22.000kwh im
Jahr. Mit der WP dürfte das bei COP 6+ und ner pesimistischen
Einschätzung für die kalte Jahrezeit um 1.500kw Strom pro Wintermonat
ergeben. In Summe rechne ich mit rund 7.000kwh p.a.. (das ist das
doppelte was der Hersteller für den Leistungsbedarf angeibt). Das
entspricht rund 1750 Euro für die Heizung. Je nach Ölpreis ist das mit
den Ölkosten vergleichbar. Und ne Solaranlage senkt den Verbrauch
nochmal.

Die Wasser-Wasser WP erreichen mit R32 sogar noch bessere Werte als mit Luft.

Von
dem Wert der beiden Räume die jetzt den Brenner und das Öl bunkern
sprechen wir mal nicht. Sind auch rund 25m² Kellerraum, den ich wirklich
dringen als lokales Lager für meine Firmen brauchen könnte. Im
Augenblick miete ich dafür nämlich ne Einliegerwohnung beim Nachbarn für
auch nicht wenig Geld, der da keine Schwarzfüße drin haben will und sie
mir dafür günstig als Lager überlässt.

Wie auch immer, für mich
is das Thema hier durch, ich seh ja das es genug von der sorte meines
BSM hier gibt. Schön das ihr eure Kunden nicht als Kunden sondern als
eure Sklaven seht. Danke, das wollte ich hören. Lustig auch, das ich
diesen Thread auch als Link dem Herrn MpdL von BaWü gesendet habe. Kann
er sich gleich selbst nen Bild von der Kompetenz und Dienstbarkeit der
Staatsbeauftragten machen, und wie sie ihr Monopol selbst sehen ist auch
wirklich aussagekräftig. Ihr brauchts auch nicht löschen, ich habs
schon dokumentiert :-) Leg ich dem Brief an die Innung das LRA und die EU mit
bei.

Erfreulich ist auch, das es wohl doch noch ein Paar vernünftige in eurer Zunft gibt. Schön, das sich nicht alle von dieser Machtstellung korrumpieren lassen.

Ich
hätt mich über sagen wir in Summe 60-80 Euro vermutlich nicht aufgeregt. Aber
121€, das war einfach zuviel. "Nicht opti gelaufen" ist da wirlich nett
formuliert. Ich bezahl diese Sätze ja schon seit Jahren bei dem
Schornie. Also werd ich seit Jahren abgezockt. Gar nicht nett, dafür das
ich ihm auch die freien Tätigkeiten gegeben habe. Hätte da als "treuer
Stammkunde" jetzt eher nen Sondersatz erwaret.

Hey, für 121€ Euro bekomme ich fast 200 Liter Heizöl, das entspricht fast 10% meines Jahresverbrauchs dafür das hier einer 18 Minuten ein auf dicke Hose macht. Wenn ich über diese Zahlen nachdenke, kann ich grad wieder zum HB Mänchen werden. :neiiiiin: :neiiiiin: :neiiiiin:

Gruß
Manne

Beiträge: 550

Registrierungsdatum: 28. Februar 2016

Herkunft (Bundesland): Nordrhein-Westfalen

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 28. Mai 2017, 20:32

Zitat

Aber ne, Mister Schwierig hat damals schon gestänkert, und tut es nun weiterhin.

Aber
hätten Sie sich wenigstens 5 Minuten mit dem beschäftigt, was Sie
verurteilen, wüssten Sie, dass man aus sonem Kehrbezirk 130.000-150.000?
ziehen kann, mehr ist schlicht nicht drin, aber nach Ihrer tollen
Rechnung, verdreifachen wir dies ja auf magische weise, und holen da
jedes Jahr ~500.000? raus
Also den Trick, müssen Sie mir erklären.

Ach ja, ich bin Meister Schwirig, undankbar, und auch noch inkompetent.
Daher weise ich dir jetzt an Hand deiner eigenen Zahlen nach, das ein
Schornie nicht mehr als 2 Monate im Jahr arbeiten muss um sein
Jahresgehalt einzufahren.

Sagen wir, er ist 20 Mintuen vor Ort (großzügig wie ich bin, bei mir war er schneller)

Kosten tut das 121 Euro inkl. Steuer. (anscheinend müsste es ja sogar noch 35€ für den Bescheid teurer sein)
120.000 kannst nidrig berechnet aus nem Kehrbezirk quetschen.

Obiges ergibt 1.000 Besuche meiner Art. a 20 Minuten also 20.000 Minuten Arbietszeit.

Laut Finanzamt hat der Monat durchschnittlich 4,33 Arbeitswochen a 5 Tagen und 8 h

2 Monate haben also 20.784 Arbeitsminuten und ein Feger hat für 20.000 Mintuen Arbeit in seinem Kehrbezirk.


Wie auch immer, für mich
is das Thema hier durch, ich seh ja das es genug von der sorte meines
BSM hier gibt. Schön das ihr eure Kunden nicht als Kunden sondern als
eure Sklaven seht. Danke, das wollte ich hören. Lustig auch, das ich
diesen Thread auch als Link dem Herrn MpdL von BaWü gesendet habe. Kann
er sich gleich selbst nen Bild von der Kompetenz und Dienstbarkeit der
Staatsbeauftragten machen, und wie sie ihr Monopol selbst sehen ist auch
wirklich aussagekräftig. Ihr brauchts auch nicht löschen, ich habs
schon dokumentiert :-) Leg ich dem Brief an die Innung das LRA und die EU mit
bei.

Erfreulich ist auch, das es wohl doch noch ein Paar vernünftige in eurer Zunft gibt. Schön, das sich nicht alle von dieser Machtstellung korrumpieren lassen.

Ich
hätt mich über sagen wir in Summe 60-80 Euro vermutlich nicht aufgeregt. Aber
121€, das war einfach zuviel.
Ich zitiere eigentlich nicht so gerne so lange Texte, jedoch sind diese Passagen echt Gold wert.
Und dann noch zu denken, man würde UNS damit an den Karren fahren... Eigentlich n wunderbares Eigentor

Was zuerst mal begriffen werden sollte, dies war Feuerstättenschau UND normale Arbeit, entsprechend zieht man nicht aus jedem Haus diese Summe.

Und alle 20 Minuten ein Haus erledigt zu haben, empfinde ich als sportliche Marke ;-)
Mag sein, dass man in manchen Häusern nach 10-15 Minuten fertig ist, doch dann ist alles perfekt zugänglich, es gibt nur ne Heizung im Keller die direkt läuft (bzw. nicht läuft wenn man ins Verbindungsstück schaut), n Kunde der nicht quatschen will, und auch sonst keinerlei Zwischenfälle

Außerdem muss dann natürlich auch jeder Kunde direkt vor Ort sein, und man darf keine Pausen machen
Und die Arbeitsplanung macht sich auch von allein, und die Zettel wandern durch Zauberkraft bei den Leuten in den Briefkasten.

Realistisch, sind 18/19/20 Häuser am Tag, natürlich nicht Mehrfamilienhäuser, oder Industrieanlagen, die generell ja meist was länger dauern...

Da Runden ja soviel Spass macht, 20 Häuser/Tag á 50 AW

1000 AW/Tag, bei einem Volumen von 130.000 AW, sind 130 Tage
Nur bekommt man diese AW z.B. bei einer Fegetour nicht zusammen, da sind es 20 Häuser am Tag, 30 AW/Haus, also 600

Machen wir daraus ne Mischkalkulation, weil ich zwar einerseits nicht 50% der Zeit Fegetour habe, aber andererseits auch keine 40 Std Woche, und auch selten alle Leute an genau dem Tag anzutreffen sind, bzw. direkt nen alternativen Termin ausmachen

Also 800 AW/Tag
sind 163 Tage

Arbeitstage in NRW 2017 249
Davon ziehen wir die 163 Tage ab
Bleiben 86 Tage
Davon ziehen wir Urlaub ab
56 Tage
Davon ziehen wir Krankheit ab (war damals Berechnungsgrundlage des Bezirkes, 2 Wochen)
Bleiben 42 Tage

Bedeutet dass ein Geselle, der jeden Tag seine 800 AW reinbringt, im Oktober zum verlängerten Urlaub antreten kann.
Naja, also ich schaff es nicht, :schorni:

Nur wie wir sehen, is die Berechnung des Kritikers, mehr als Absurd :thumbsup:
das Gegenüber hat meist keine Ahnung um was es geht, will es nicht verstehen, ist definitiv DUMM oder hat eine blaue Latzhose an.

  • »Dr Schorni« ist männlich

Beiträge: 1 184

Registrierungsdatum: 19. November 2014

Herkunft (Bundesland): Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 28. Mai 2017, 21:27


Um die

obere Wartungsklappe zu sehen, müsste man in den Dachstuhl krabbeln. Ich

glaub die ist seit 1979 nicht mehr geöffnet worden.



Komm, is nich wahr oder???


Wenn OBEN ein Türchen ist, dann ist von OBEN zu kehren. Und wenn das ne Kriech-Bühne ist (für die Rest-Deutschen: im schwäbischen nennt man so den Dachboden) . dann isses halt zum Kriechen! Das ist dann seit fast 40 Jahr schon so, und?? NORMAL hier. Alleinschon um DAS Türchen zu überprüfen!! Wenn schon das UNTERE, das ja an sich gar nicht mit korrosiven Abgasen beaufschlagt wird, SO kaputt ist, Junge, wie mag dann erst das OBERE aussehen!?! Allein schon bei DEM langen Abgasrohr und DER niedrigen Abgastemperatur!! Das muss ja fertig sein, aber FIX und fertig!

Und DANN nichtmal bei der Feuerstättenschau das begehen? Meine Fresse........das ist wie wenn der TÜV einen grad mal so durchwinken würde.....mit nem 40 Jahr alten Auto......wo 100% der erste Auspuff DURCH is! Junger Vatter is DAS krass


Un klar: Zettel hin *batsch* wie vor 50 Jahr, NUR ne Telefonnummer? Keine mail? Kein Fax? Im Jahre 2017??

Und im "Jahre VIER nach 2013" (Monopol-Veränderung) "ICH brauch en Eimer!" :neiiiiin:

"En Eimer" brauch man an SO einer Anlage gar nicht, bezüglich der Menge.

"En Eimer" hab ich schon vor 30 Jahr nimmer wollen. Denn ein "Eimer" ist RUND, die Schornsteinwandung aber GERADE (Geometrie-Kenntnisse Hauptschule oder Sandkastenerfahrungen), ergo gehen bei der Rußübernahme einige Mengen daneben. Undbeim Ausleeren in den Mülleimer stauben größere Rußmengen ja NOCHMALS!

Bei mir kommen die (ohnehin geringen) Mengen aus Schornstein UND Abgasrohr in ein (WAHNSINN : ) "selbstmitgebrachtes-investiertes" Tütchen, das wird dann vollhygienisch verknotet der Hausfrau übergeben oder gleich selbst in den Mülleimer geworfen. Hier im schwäbischen werden nämlich (lacht nicht, das ist WAHR) die Mülltonnen SAUBER* gehalten und da wäre ein verschmutzen mit losem Dreck aus einem Eimer eine Tod-Sünde!

*(schwäbische Mülleimer werden sogar regelmäßig INNEN ausgewaschen - die Firma Kärcher is hier nicht weit)



Aber ne WP mit SO einer Leistungszahl!?! Is ja DER Hammer, sonst kommen doch Luft-WP kaum auf 3!!

cooool :thumbsup:

  • »mannebk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 28. Januar 2009

Herkunft (Bundesland): Baden-Württemberg

Beruf: Mädchen für alles *g*

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 28. Mai 2017, 22:07

Ich wollt ja nix mehr schreiben dazu, aber bei so ner Steilvorlage:
Nur wie wir sehen, is die Berechnung des Kritikers, mehr als Absurd :thumbsup:
Jups, evenutell bei dem ein oder anderen gründlichen HANDwerker tatsächlich, bei denen ich mich hiermit entschuldigen möchte, doch DANKE für den nächsten Statz von Dir, du scheinst auch zu den Energizer Bunnies unter den Kehrern zu gehören:
Realistisch, sind 18/19/20 Häuser am Tag
Fies wie ich bin nehm ich die 20 Häuser x 121€ x 20 ATs im Monat (da fehlen schon 2 sind nämlich eignetlich gerundet 22 Arbeitstage) ergibt: 48.400 Nach EIGENEN Angaben. Das Ergibt nach 2,5 Monaten dann den angeblich maximal möglichen Jahresumsatz... ?(

Super, und den rest des Jahres, also 9,5 Monate hat man Urlaub, ist Krank oder what ever?

Komisch das ich mit jeder Rechnung ungefähr beim gleichen raus komme. egal ob mit meinen Zahlen oder mit den hier aus dem forum.

Zumal laut euren Aussagen auf meinen 121€ auch noch die 35€ für die Bescheinigung fehlen. Doof gelaufen, eigentlich wärs also nochmal 14.000 mehr. (Für was eigentlich? Dafür das ihr ein Blatt mehr ausdruckt?)

Und wenn man 20 Häuser am Tag macht, in einem "nicht 8h Tag" also offensichtlich weniger, dann kommen meine 20 minuten wohl tatsächlich hin.

Denn 7h x 3 Häusere pro Stunde = 21 Häuser. 20 - 21 das ist nen Rundungsfehler. 5% Varianz, damit kann man leben.

Und 3 Häuser pro Stunde sind exakt 20 Minuten inkl. Weg,

edit: mein Schornie scheint im Durchschnitt zu liegen, ja da fühl ich mich doch gleich viel Besser, ich bin nicht alleine, es sind auch noch 60 Mio. andere Schornie Kunden die hier aufs übelste Abgezogen werden.

Also SOOO weit lieg ich da dann wohl nun tätsächlich nicht daneben. Für einen Monat arbeit mal eben fast 50.000 Euro an einnahmen. Ein-Mann-Dienstleistungs-Betriebe machen das wenns mal nicht so prickelnd läuft im ganzen Jahr. Ein Feger machts im Monat. Alles klar. Eure PReise sind also nicht um 300% Überzogen, es sind eher so 1.000%.

Wird ja immer Besser hier :bitte:

Dr Schorni:
Aber ne WP mit SO einer Leistungszahl!?! Is ja DER Hammer, sonst kommen doch Luft-WP kaum auf 3!!
Komm vorbei und schau dir die Dinger an. Sind wirklich geil. Für die 3 Anlagen (2 davon für mich) hab ich in Summe ich glaub so um 10 kilo ausgegeben, aber das sind sie aus meiner Sicht als User und Rechnungszahler auch Wert.

Und das mit dem Türchen: das def. ist das in der Mitte, das untere sieht aus wie neu, oben hab ich heute selbst das 1. mal reingeschaut und ich wohn hier seit '95, man kommt nämlich wirklich nicht gut ran. Sieht auch noch sehr gut aus. Hält sogar nem Klopftest mit nem Schraubendreher stand.

beim mittleren liegts dann wohl an der jährlichen Bedienung und Säuberung, das es gestorben ist. Wobie ich eher vermute das der Taupunkt grad auf seiner höhe liegt, zumindest ist es da öffters mal in den übergansmonaten etwas feucht am rahmen.

what ever. ist mir wurscht. ich hab feddich mit feuerungsanlagen.

  • »Dr Schorni« ist männlich

Beiträge: 1 184

Registrierungsdatum: 19. November 2014

Herkunft (Bundesland): Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 28. Mai 2017, 22:22



"mittleres Türchen"??? DREI Kamintüren in EINEM Zug ??? giiibts do net

Das oberste ist sicher INNEN völlig zerfressen! Wenn schon das "druntere" SO angegriffen ist.


alles auf WP umstellen???

ehy Momentle mal, da gibts doch ne Formel:

Ein Schornstein - ein -feger

KEIN Schornstein - KEIN -feger

ach Du jeeee

Beiträge: 550

Registrierungsdatum: 28. Februar 2016

Herkunft (Bundesland): Nordrhein-Westfalen

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 28. Mai 2017, 23:48

Ich wollt ja nix mehr schreiben dazu, aber bei so ner Steilvorlage:
Nur wie wir sehen, is die Berechnung des Kritikers, mehr als Absurd :thumbsup:
Jups, evenutell bei dem ein oder anderen gründlichen HANDwerker tatsächlich, bei denen ich mich hiermit entschuldigen möchte, doch DANKE für den nächsten Statz von Dir, du scheinst auch zu den Energizer Bunnies unter den Kehrern zu gehören:
Realistisch, sind 18/19/20 Häuser am Tag
Fies wie ich bin nehm ich die 20 Häuser x 121€ x 20 ATs im Monat (da fehlen schon 2 sind nämlich eignetlich gerundet 22 Arbeitstage) ergibt: 48.400 Nach EIGENEN Angaben. Das Ergibt nach 2,5 Monaten dann den angeblich maximal möglichen Jahresumsatz... ?(

Super, und den rest des Jahres, also 9,5 Monate hat man Urlaub, ist Krank oder what ever?

Komisch das ich mit jeder Rechnung ungefähr beim gleichen raus komme. egal ob mit meinen Zahlen oder mit den hier aus dem forum.

Zumal laut euren Aussagen auf meinen 121€ auch noch die 35€ für die Bescheinigung fehlen. Doof gelaufen, eigentlich wärs also nochmal 14.000 mehr. (Für was eigentlich? Dafür das ihr ein Blatt mehr ausdruckt?)

Und wenn man 20 Häuser am Tag macht, in einem "nicht 8h Tag" also offensichtlich weniger, dann kommen meine 20 minuten wohl tatsächlich hin.

Denn 7h x 3 Häusere pro Stunde = 21 Häuser. 20 - 21 das ist nen Rundungsfehler. 5% Varianz, damit kann man leben.

Und 3 Häuser pro Stunde sind exakt 20 Minuten inkl. Weg,

edit: mein Schornie scheint im Durchschnitt zu liegen, ja da fühl ich mich doch gleich viel Besser, ich bin nicht alleine, es sind auch noch 60 Mio. andere Schornie Kunden die hier aufs übelste Abgezogen werden.

Also SOOO weit lieg ich da dann wohl nun tätsächlich nicht daneben. Für einen Monat arbeit mal eben fast 50.000 Euro an einnahmen. Ein-Mann-Dienstleistungs-Betriebe machen das wenns mal nicht so prickelnd läuft im ganzen Jahr. Ein Feger machts im Monat. Alles klar. Eure PReise sind also nicht um 300% Überzogen, es sind eher so 1.000%.

Wird ja immer Besser hier :bitte:

Dr Schorni:
Aber ne WP mit SO einer Leistungszahl!?! Is ja DER Hammer, sonst kommen doch Luft-WP kaum auf 3!!
Komm vorbei und schau dir die Dinger an. Sind wirklich geil. Für die 3 Anlagen (2 davon für mich) hab ich in Summe ich glaub so um 10 kilo ausgegeben, aber das sind sie aus meiner Sicht als User und Rechnungszahler auch Wert.

Und das mit dem Türchen: das def. ist das in der Mitte, das untere sieht aus wie neu, oben hab ich heute selbst das 1. mal reingeschaut und ich wohn hier seit '95, man kommt nämlich wirklich nicht gut ran. Sieht auch noch sehr gut aus. Hält sogar nem Klopftest mit nem Schraubendreher stand.

beim mittleren liegts dann wohl an der jährlichen Bedienung und Säuberung, das es gestorben ist. Wobie ich eher vermute das der Taupunkt grad auf seiner höhe liegt, zumindest ist es da öffters mal in den übergansmonaten etwas feucht am rahmen.

what ever. ist mir wurscht. ich hab feddich mit feuerungsanlagen.
Wir hatten doch schonmal sonen Legastheniker hier im Forum der nicht in der Lage war geschriebenes zu verstehen?
Nannte sich Wildente, und schwor dass er sich hier nicht mehr blicken lässt... naja, stimmte ja zumindest temporär

Und nochmal LANGSAM, damit auch kleine Kinder es verstehen

Ein normales Haus bringt 30-50€, respektive ein Normaler Termin
Der hier behandelte Fall, war normaler Termin UND Feuerstättenschau, deswegen Preis, und dies ist BEI WEITEM nicht in jedem Haus so

(Wofür eigentlich die Mühe? Die Hohlbirne verstehts eh nicht)

Und es kommen keine 35€ für einen Bescheid oben drauf, auf die 35€, kommen 12€ für den bescheid drauf.

(Woher dies Person den Quatsch mit den 35€ hat, mag wohl keiner erahnen)

Und ja, bitte, nehmen Sie ihre Wunderwaffe mit nem Wirkungsgrad von "Haste nicht gesehen" und verschonen Sie andere Leute.

Und bitte an des alte Versprechen erinnern, und uns in Zukunft in Ruhe lassen, und nicht einfach wieder nen neuen Acc erstellen ;)
das Gegenüber hat meist keine Ahnung um was es geht, will es nicht verstehen, ist definitiv DUMM oder hat eine blaue Latzhose an.

Thema bewerten